Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Seewölfe kommen

Originaltitel: THE SEA WOLVES

Abenteuerfilm, Kriegsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien/Schweiz
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: Richmond Light Horse
Länge: 118 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 21.8.1980

Darsteller: Gregory Peck (Colonel Lewis Pugh), Roger Moore (Captain Gavin Stewart), David Niven (Colonel Bill Grice), Trevor Howard (Jack Cartwright), Barbara Kellerman (Mrs. Cromwell), Patrick MacNee (Maj. Yogi Crossley), Patrick Allen (Colin MacKenzie), Bernard Archard (Underhill), Martin Benson (Montero), Faith Brook (Doris Grice), Allan Cuthbertson (Melborne), Robert Hoffmann (U-Boot-Kapitän), Curd Jürgens

Produzent: Euan Lloyd, Erwin C. Dietrich

Regie: Andrew V. McLaglen

Drehbuch: Reginald Rose

Kamera: Tony Imi

Musik: Roy Budd

Schnitt: John Glen

Vorlage: James Leasor

Inhalt

Während des Zweiten Weltkriegs schaltet ein hauptsächlich aus Zivilisten bestehendes britisches Kommandounternehmen einen deutschen Sender im Hafen von Goa aus, von wo aus die deutsche U-Boot-Waffe mit geheimen Informationen über die Routen alliierter Schiffe informiert wird. Ein den Krieg aus der Abenteuerperspektive schildernder Starfilm, nach authentischen Ereignissen konventionell und relativ spannungsarm inszeniert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)