Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schwurgericht

Originaltitel: JUSTICE EST FAITE, Verweistitel: Das Urteil ist gefällt

Gerichtsfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: Silver
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 14.9.1951/29.7.1958 ARD/28.11.1976 DFF 2

Darsteller: Valentine Tessier, Claude Nollier, Jacques Castelot, Michel Auclair, Marcel Pérès, Dita Parlo

Produzent: Leon Canel

Regie: André Cayatte

Drehbuch: Charles Spaak, André Cayatte

Kamera: Jean Bourgoin

Musik: Raymond Legrand

Auszeichnungen

Berlin (1951, Goldener Bär für Kriminal- und Abenteuerfilme), Venedig (1950, Goldener Löwe)

Inhalt

Die Reaktionen, Vorurteile und persönlichen Einstellungen der Geschworenen rücken in den Mittelpunkt einer Gerichtsverhandlung, bei der eine Frau der Euthanasie angeklagt ist. André Cayatte hat - was für einen ehemaligen Juristen naheliegt - minutiös die Verhandlungen des Gerichts verfolgt. Die präzise Montagetechnik seines Films vermittelt ein überaus kritisches und nachdenkliches Bild von der Verhandlung, die in all ihrer Widersprüchlichkeit gezeigt wird. In allen Belangen ein künstlerisches Erlebnis. (Früherer Titel: Das Urteil ist gefällt")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)