Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die schwarze Akte

Originaltitel: DOSSIER NOIR

Kriminalfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1955
Produktionsfirma: Speva/Rizzoli/Cinedis
Länge: 108 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 7.12.1956/13.12.1957 Kino DDR/13.6.1958 DFF 1/23.3.1964 ZDF

Darsteller: Antoine Balpêtré (Dutoit), Bernard Blier (Inspektor Noblet), Henri Crémieux (Staatsanwalt), Danièle Delorme (Yvonne Detoit), Paul Frankeur (Boussard)

Regie: André Cayatte

Drehbuch: André Cayatte, Charles Spaak

Kamera: Jean Bourgoin

Musik: Louiguy

Schnitt: Paul Cayatte

Inhalt

Ein junger Untersuchungsrichter glaubt, daß ein reicher Bauunternehmer in der Provinz einen Mann aus dem Weg geschafft hat, weil der eine schwarze Akte über ihn zusammengestellt hatte. Ein Kommissar aus Paris hat andere Verdachtsmomente und ermittelt im privaten Bereich. Der unerfahrene Richter merkt zu spät, daß es sich nicht um Mord handelte, doch seine Ermittlungen haben einen Unschuldigen in den Tod getrieben. Ein Film, der die Schwachstellen der Justiz anprangert. Hervorragend inszeniert, eindrucksvoll fotografiert und ausgezeichnet gespielt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)