Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ein Schuß und 50 Tote

Originaltitel: ALIAS JESSE JAMES

Komödie, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1959
Produktionsfirma: Hope Enterprises
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 25.8.1959/6.2.1967 ARD

Darsteller: Bob Hope (Milford Farnsworth), Rhonda Fleming (Cora Lee), Wendell Corey (Jesse James), Jim Davis (Frank James), Will Wright (Titus Queasley), James Arness (Matt Dillon), Gloria Talbott (Indianerin), Mary Young (Ma James), Fess Parker (Davy Crockett), James Garner (Bret Maverick), Roy Rogers (Roy Rogers), Gary Cooper (Gary Cooper), Gene Autry (Gene Autry), Jay Silverheels (Tonto), Bing Crosby (Bing Crosby), Gail Davis (Annie Oakley), Hugh O'Brian (Wyatt Earp)

Produzent: Jack Hope

Regie: Norman Z. McLeod

Drehbuch: William Bowers, D.D. Beauchamp

Kamera: Lionel Lindon

Musik: Joseph J. Lilley

Schnitt: Marvin Coil, Jack Bachom

Inhalt

Witzig ersonnene Groteske von und mit Bob Hope als Agent einer Lebensversicherungsgesellschaft, die den Banditen Jesse James versichert hat. Dem Helden wider Willen helfen bekannte, nur dem Zuchauer sichtbare, Westerndarsteller von Roy Rogers bis Gary Gooper. Als Genre-Parodie durchaus brauchbar.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)