Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schuld und Sühne (1970)

Originaltitel: PRESTUPLENJE I NAKASANJE

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: UdSSR
Produktionsjahr: 1970
Produktionsfirma: Gorki-Studio
Länge: 157 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 12.11.1971 Kino DDR/31.12.1971 Kino BRD/26.11.1972 DFF 1

Darsteller: Juri Taratorkin, Viktoria Fjodorowa, Innokenti Smoktunowski, Irina Geschewa, Maja Bulgakowa

Regie: Lew Kulidshanow

Drehbuch: Lew Kulidshanow, Nikolai Figurowski

Kamera: Wjatscheslaw Schumski

Musik: Michail Siw

Vorlage: Fjodor Dostojewski

Inhalt

Ein Student, der aus nihilistischer Überzeugung seine Unabhängigkeit von gesellschaftlichen Moralbegriffen beweisen will, verübt einen Doppelmord, wird jedoch von seinem Gewissen zur Beichte gezwungen. Werkgetreue, kultivierte und handwerklich anspruchsvolle Verfilmung des Dostojewski-Romans, allerdings uninspiriert und ohne Engagement. Der Film ist der Endpunkt einer Reihe aufwendiger Klassikerverfilmungen der 60er Jahre (Krieg und Frieden", "Anna Karenina", "Die Brüder Karamasow"), mit denen sich das sowjetische Kino zu erneuern versuchte."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)