Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schloß Vogelöd

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1936
Produktionsfirma: Tonlicht
Länge: 79 Minuten
Erstauffuehrung: 19.3.1936/25.5.1987 DFF 1

Darsteller: Carola Höhn, Hans Stüwe, Hans Zesch-Ballot, Käthe Haack, Walter Steinbeck

Regie: Max Obal

Drehbuch: Peter Francke, Rudolf Stratz

Kamera: Karl Attenberger

Musik: Friedrich Wilhelm Rust

Vorlage: Rudolf Stratz

Inhalt

Schwaches Remake des gleichnamigen Stummfilms von Murnau (1921): Von zwei feindlichen Brüdern einer gräflichen Familie eignet sich der ältere Braut und Erbteil des ausgewanderten jüngeren an. Nach dessen Rückkehr verschwindet der Schloßherr auf rätselhafte Weise. Der Verdacht fällt auf den Heimkehrer, der nunmehr bis zum Happy-End um seine Rehabilitierung kämpft. Endloses Gerede im Papierdeutsch von Heftchenromanen; dazu noch hölzern gespielt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)