Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Schloß des Grauens

Originaltitel: LA VERGINE DI NORIMBERGA

Horrorfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1963
Produktionsfirma: Atlantica
Länge: 78 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 15.5.1964

Darsteller: Rossana Podestà, Christopher Lee, Georges Rivière, Jim Dolen, Lucille Saint-Simon

Produzent: Fred Holliday, Jim Murray

Regie: Anthony M. Dawson

Drehbuch: Anthony M. Dawson, Gastad Green, Edmond T. Gréville

Kamera: Richard Palton

Musik: Riz Ortolani

Schnitt: Angel Coly

Vorlage: Frank Bogart

Inhalt

Das Phantom, das die junge Frau eines Schloßbesitzers in Angst und Schrecken versetzt, erweist sich als Geisteskranker. Einer der vielen Horrorfilme, die sich skrupellos auf Edgar Allan Poe berufen. Seine Bezugnahme auf die Nazis, die den Mörder, weil zum Verschwörerkreis des 20. Juli gehörend, durch Versuchsoperationen entstellt und durch Folter zum Wahnsinn getrieben haben, wurde in der deutschen Synchronisation getilgt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)