Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schicksalsmelodie

Originaltitel: THE JOKER IS WILD

Biografie, Gangsterfilm, Literaturverfilmung, Musikfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 103 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 26.9.1958

Darsteller: Frank Sinatra (Joe E. Lewis), Mitzi Gaynor (Martha Stewart), Jeanne Crain (Letty Page), Eddie Albert (Austin Mack), Beverly Garland (Cassie Mack), Jackie Coogan (Swifty Morgan), Barry Kelley (Capt. Hugh McCarthy), Ted de Corsia (Georgie Parker)

Produzent: Samuel J. Briskin

Regie: Charles Vidor

Drehbuch: Oscar Saul

Kamera: Daniel L. Fapp

Musik: Walter Scharf

Schnitt: Everett Douglas

Effekt: John P. Fulton, John P. Fulton

Vorlage: Art Cohn

Auszeichnungen

Oscar (1958, Bester Filmsong: All The Way (Text und Musik)), Oscar (1958, Bester Filmsong: All The Way (Text und Musik))

Inhalt

Die Lebensgeschichte des amerikanischen Barsängers Joe E. Lewis, dem in den 20er Jahren bei Auseinandersetzungen mit Gangstern die Stimmbänder zerschnitten wurden und der eine zweite Karriere als Schauspieler machte. Atmosphärisch dichter Gangsterfilm mit zahlreichen Musikeinlagen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)