Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Zwölf Stühle (1970)

Originaltitel: THE TWELVE CHAIRS

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1970
Produktionsfirma: Brooksfilm
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 14.5.1976

Darsteller: Ron Moody, Frank Langella, Dom DeLuise, Andreas Voutsinas, Diana Coupland

Produzent: Michael Hertzberg

Regie: Mel Brooks

Drehbuch: Mel Brooks

Kamera: Dorde Nikolic

Musik: John Morris

Vorlage: Ilja Ilf, Jewgeni Petrow

Inhalt

Die turbulente Jagd nach einem längst für die Kolchose umgemünzten Juwelenschatz, der in einem von zwölf Stühlen versteckt worden war, die Bestandteil einer Erbschaft waren. Mel Brooks Version der schon mehrfach verfilmten russischen Satire kombiniert lustvoll zitierte Hollywoodklischees vom Mütterchen Rußland mit jüdischem Wortwitz und anarchistischen Slapstickeinlagen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)