Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Zwei ritten zusammen

Originaltitel: TWO RODE TOGETHER

Literaturverfilmung, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1960
Produktionsfirma: Ford/Sheptner/Columbia
Länge: 109 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 4.8.1961/16.9.1971 ARD

Darsteller: James Stewart (Guthrie McCabe), Richard Widmark (Lt. Jim Gary), Andy Devine (Sergeant Darius F. Posey), Annelle Hayes (Belle Aragon), Chet Douglas (Ward Corby), John McIntire (Major Fraser), Willis Bouchey (Mr. Wringle), Paul Birch (Edward Purcell), Shirley Jones (Marty Purcell), Linda Cristal (Elenea de la Madriaga), Henry Brandon (Quanah Parker), Harry Carey jr. (Ortho Clegg), Ken Curtis (Greely Clegg), Olive Carey (Abby Frazer), Woody Strode (Stone Calf), Mae Marsh (Hannah Clegg), Ruth Clifford

Produzent: Stanley Shpetner

Regie: John Ford

Drehbuch: Frank Nugent

Kamera: Charles Lawton jr.

Musik: George Duning

Schnitt: Jack Murray

Vorlage: Will Cook

Inhalt

Zwei Männer, ein zynisch-desillusionierter US-Marshal und ein idealistischer Armee-Lieutenant, begeben sich auf die Suche nach Weißen, die in die Hand der Comanchen gefallen sind. Am Ende ihres blutigen Weges müssen sie feststellen, daß nicht alle Gefangenen bereit sind, in die Zivilisation zurückzukehren. John Fords Western wirkt oft wie eine weniger konsequente, weniger engagierte und auch weniger sorgfältige Variation von Der schwarze Falke" (1956). Gemessen am Durchschnitt des Genres bemerkenswert, gemessen am Rang seines Regisseurs aber nicht überzeugend."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)