Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Zwei Halbzeiten in der Hölle

Originaltitel: KET FELIDÖ A POKOLBAN

Gefängnisfilm

Produktionsland: Ungarn
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Hunnia
Länge: 95 Minuten
Erstauffuehrung: 21.6.1965 ZDF/12.12.1982 DFF 2

Darsteller: Imre Sinkovits, Dezsö Garas, László Márkus

Regie: Zoltán Fábri

Drehbuch: Péter Bacsó

Kamera: Ferenc Szécsényi

Musik: Ferenc Farkas

Inhalt

In einem ungarischen Straflager irgendwo in der Ukraine, wo Hunger, Demütigungen und Schikanen den Aufbau der Verteidigungslinie gegen die Sowjets begleiten, soll am 20. April 1944, zum Geburtstag Hitlers, ein Fußballspiel zwischen einer Häftlingsauswahl unter Führung eines früheren Nationalspielers und deutschen Soldaten stattfinden. Das Spiel, nach Unruhen im Lager und Fluchtversuchen der Häftlinge, wird zur Demonstration gegen die Unterdrücker. Ein in inhaltlicher wie formaler Hinsicht gleichermaßen eindrucksvoller Film.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)