Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

ZPG - Die Erde stirbt

Originaltitel: Z.P.G. - ZERO POPULATION GROWTH, Verweistitel: Geburten verboten

Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA/Großbritannien
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Sagittarius
Länge: 97 Minuten
Erstauffuehrung: 7.4.1979 ARD/1983 Video

Darsteller: Oliver Reed (Russ McNeil), Geraldine Chaplin (Carole McNeil), Don Gordon (George Borden), Diane Cilento (Edna Borden), David Markham (Dr. Herrick), Sheila Reid (Dr. Mary Herrick), Aubrey Woods (Dr. Mallory), Bill Nagy (Präsident), Birgitte Federspiel (Psychiaterin), Dale Robinson (Wachmann)

Produzent: Thomas F. Madigan

Regie: Michael Campus

Drehbuch: Max Ehrlich, Frank de Felitta

Kamera: Michael Reed

Musik: Jonathan Hodge

Schnitt: Dennis Lanning

Effekt: Derek Meddings, Derek Meddings

Inhalt

In einer Zukunft, in der die überbevölkerte Erde durch Umweltverschmutzung in die Katastrophe treibt, wird die Geburt von Kindern zum Staatsverbrechen erklärt. Ein junges Paar, das sich über das Verbot hinwegsetzt, gerät durch die Sehnsucht ihrer Mitmenschen, an seinem Glück teilzuhaben, in Gefahr und muß fliehen. Durchschnittlicher Science-Fiction-Film, dessen überforderter Regisseur die Möglichkeiten des Themas weitgehend verspielt. (TV-Titel: Geburten verboten")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)