Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Zerschossene Träume

Originaltitel: L' APPAT

Gangsterfilm

Produktionsland: Österreich/BR Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr: 1975
Produktionsfirma: Victoria/CCC Filmkunst/Paris Cannes/Arden
Länge: 99 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 20.8.1976

Darsteller: Yves Beneyton (Ken), Raymond Pellegrin (Boss), Mathieu Carrière (Partner), Christine Böhm (Gerda), Hans Christian Blech (Frank), Carroll Baker (Carol), Karl Michael Vogler (Polizeioffizier), André Heller (Entertainer)

Produzent: Günther Köpf, Artur Brauner

Regie: Peter Patzak

Drehbuch: Peter Patzak

Kamera: Heinz Hölscher

Musik: Richard Schönherz, Manuel Rigoni, André Heller

Schnitt: Wolfgang Schacht

Inhalt

Ein junger Wiener Polizist kann sich von seinem Freund", einem homosexuellen Nachtlokalbesitzer, nicht lösen und wird überdies erpreßt, dessen illegale Waffengeschäfte zu decken, bis er schließlich vier Unterwelter erschießt und sich selbst bei einem Terroranschlag opfert. Sperrige Mischung aus einem Gangster-"B-Picture" und eigenwilliger Milieu- und Charakterbeschreibung. Drastisch-zynisch in der Schilderung des Unterweltmilieus, wenig stimmig in Atmosphäre und Problemzeichnung, aber als Reflexion kinoimmanenter Erzählweisen nicht ohne Reiz."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)