Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Zar und Zimmermann

Literaturverfilmung, Musikfilm

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1955/56
Produktionsfirma: DEFA
Länge: 92 Minuten
FSK: o.A. (fr. ab 6; nf)
Erstauffuehrung: 18.5.1956 Kino DDR/20.7.1956 DFF 1/7.9.1956 Kino BRD/13.11.1968 ARD/27.10.1998 Video

Darsteller: Willy A. Kleinau (Bürgermeister), Bert Fortell (Peter Michailow), Lore Frisch (Marie), Günther Haack (Peter Iwanow), Walther Süssenguth (Admiral Lefort)

Produzent: Harry Studt

Regie: Hans Müller

Drehbuch: A. Artur Kuhnert

Kamera: Joachim Hasler

Musik: Albert Lortzing

Schnitt: Hildegard Tegener

Vorlage: Albert Lortzing

Inhalt

Verfilmung der komischen Oper von Albert Lortzing. Der russische Zar Peter der Große erlernt im holländischen Städtchen Saardam incognito den Schiffsbau und gerät dabei in allerlei heitere Verwicklungen. Auf gefällige Weise den bekannten Melodien und dem bunten Volkstreiben im niederländischen Kostüm des 16. Jahrhunderts zugewandt. Hervorragend: die vitale Darstellung des Bürgermeisters.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)