Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Triumph des Musketiers

Originaltitel: HARDI, PARDAILLAN, Verweistitel: Die neuen Abenteuer des Ritters von Pardaillan

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1963
Produktionsfirma: Union Latine/Euro International
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 21.2.1964/10.11.1967 Kino DDR/2.1.1971 ZDF/21.5.1972 DFF 1

Darsteller: Gérard Barray (Pardaillan), Valérie Lagrange (Bianca Farnaise), Philippe Lemaire (Herzog Karl), Guy Delorme (Maurevart), Caroline Remi (Rousotte), Sophie Hardy (Jeune Femme Route)

Produzent: Henri Jaquillard

Regie: Bernard Borderie

Drehbuch: André Haguet, Henri André Legrand, Bernard Borderie

Kamera: Henri Persin

Musik: Paul Misraki

Schnitt: Christian Gaudin

Vorlage: Michel Zévaco

Inhalt

Die Musketiere (entnommen dem Romanklassiker von Alexandre Dumas, dem Älteren) fechten abermals für König und Vaterland, bis ihr weiblicher Gegenspieler, die gefährliche Geliebte des bösen Herzogs de Guise, schon den Folterknechten übergeben, allen Mordplänen abschwört und zur guten Seite überläuft. Ein nach den Regeln der Gattung oberflächlich unterhaltender Abenteuerfilm in Kostümen des 16. Jahrhunderts. (Verleihtitel DDR: Die neuen Abenteuer des Ritters von Pardaillan")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)