Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Le Train - Nur ein Hauch von Glück

Originaltitel: LE TRAIN, Verweistitel: Nur ein Hauch von Glück

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Lira/Capitolina
Länge: 101 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 1.11.1974/11.3.1980 DFF 1
DVD-Anbieter: STUDIOCANAL

Darsteller: Romy Schneider (Anna Kupfer), Jean-Louis Trintignant (Julien), Nike Arrighi (Monique), Regine (Julie), Franco Mazzieri (Le Maquignon), Maurice Biraud (Maurice)

Produzent: Raymond Danon

Regie: Pierre Granier-Deferre

Drehbuch: Pierre Granier-Deferre, Pascal Jardin

Kamera: Walter Wottitz

Musik: Philippe Sarde

Schnitt: Jean Ravel

Vorlage: Georges Simenon

Inhalt

1940: Auf der Flucht beim Einmarsch der deutschen Truppen in Frankreich entwickeln sich Zuneigung und Liebe zwischen einem verheirateten Mann und einer deutschen Jüdin, was beiden zwei Jahre später zum Verhängnis wird. Psychologisch einfühlsam inszeniertes privates Schicksal vor dem Hintergrund von Flüchtlingselend und Kriegszerstörung. Menschlich anrührend, hervorragend gespielt. (Früherer Titel: "Le Train - Der Zug", Fernsehtitel DDR: "Nur ein Hauch von Glück")


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)