Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ein Toter spielt Klavier

Originaltitel: SCREAM OF FEAR

Kriminalfilm, Thriller

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1960
Produktionsfirma: Hammer
Länge: 81 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 12.1.1962/24.7.1971 ARD

Darsteller: Susan Strasberg (Penny Appleby), Ronald Lewis (Bob), Ann Todd (Janne Appleby), Christopher Lee (Dr. Gerrard), John Serret (Legrand), Leonard Sachs (Spratt)

Produzent: Jimmy Sangster

Regie: Seth Holt

Drehbuch: Jimmy Sangster

Kamera: Douglas Slocombe

Musik: Clifton Parker

Schnitt: Eric Boyd-Perkins

Inhalt

Ein überdrehter Krimi um den in Frankreich verschwundenen Vater einer jungen Engländerin, die an den Rollstuhl gefesselt ist. In der sich betont geheimnisvoll gebenden Handlung intrigieren ihre attraktive Stiefmutter und deren Geliebter, der Chauffeur, die es beide auf das Erbe abgesehen haben. Belangloser Reißer mit einigen Gruseleffekten; reizvoll allenfalls durch das variable Spiel Christopher Lees, der einmal nicht der Bösewicht ist.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)