Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Tote pflastern seinen Weg

Originaltitel: PRONTO AD UCCIDERE, Verweistitel: Alles auf eine Karte (1976)

Gangsterfilm, Polizeifilm

Produktionsland: BR Deutschland/Italien
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: Hermes Synchron/Terra Filmkunst/T.D.L.
Länge: 88 Minuten
FSK: ab 18; nf (gek. 16)
Erstauffuehrung: 28.7.1977

Darsteller: Ray Lovelock, Martin Balsam, Elke Sommer, Heinz Domez

Regie: Franco Prosperi

Drehbuch: Peter Berling, Antonio Cucca, Claudio Fragasso, Alberto Marras

Kamera: Roberto d'Ettore Piazzoli

Musik: Ubaldo Continiello

Inhalt

Ein brutaler Juwelenräuber, der seinen Machtanspruch den Mithäftlingen handgreiflich klarmacht, entpuppt sich als ein auf Rauschgifthändler angesetzter Polizist. Obwohl dazu angehalten, sich im Rahmen der Gesetze zu bewegen, entwickelt er sich nach seiner durch einen fingierten Ausbruch bewerkstelligten Einschleusung in Gangsterkreise zum Killer. Er wird allerdings noch von einer ebenso attraktiven wie gnadenlosen Frau übertroffen. Reißerische Mischung aus Gangster- und Polizeifilm, in der der Polizist sich nur dadurch vom Verbrecher unterscheidet, daß er auf der anderen Seite steht. (Titel auch: Alles auf eine Karte")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)