Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Tote können nicht mehr singen

Originaltitel: PORTRAIT OF A MOBSTER

Biografie, Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Warner Bros.
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 5.1.1962

Darsteller: Vic Morrow (Dutch Schulz), Leslie Parrish (Iris Murphy), Ray Danton (Legs" Diamond"), Peter Breck (Frank Brennan), Norman Alden (Bo Wetzel), Robert McQueeney (Ferris)

Regie: Joseph Pevney

Drehbuch: Howard Browne

Kamera: Eugene Polito

Musik: Max Steiner

Vorlage: Harry Grey

Inhalt

Die Laufbahn des legendären New Yorker Gangsters A.F. Legenheimer alias Dutch Schulz" von 1902 bis zum bitteren Ende im Jahr 1935. Eine kaltschnäuzig-brutale Gangster-Biografie, die ausschließlich an der Darstellung krimineller "Sensationen" interessiert ist. Auch inszenatorisch allenfalls ein zweitklassiger Reißer."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)