Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Eine total, total verrückte Welt

Originaltitel: IT'S A MAD, MAD, MAD, MAD WORLD, Verweistitel: Das Ding

Abenteuerfilm, Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: Casey
Länge: 191 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 19.12.1963/2.8.1968 Kino DDR

Darsteller: Spencer Tracy (Captain C.G. Culpeper), Milton Berle (J. Russell Finch), Sid Caesar (Melville Crump), Buddy Hackett (Benjy; Benjamin), Ethel Merman (Mrs. Marcus), Mickey Rooney (Ding Bell), Peter Falk (Taxifahrer), Edward Everett Horton (Dinckler), Buster Keaton (Jimmy), Carl Reiner (Tower-Kontrolle), Joe E. Brown

Produzent: Stanley Kramer

Regie: Stanley Kramer

Drehbuch: William Rose, Tania Rose

Kamera: Ernest Laszlo

Musik: Ernest Gold

Schnitt: Frederic Knudtson, Robert C. Jones, Gene Fowler jr.

Auszeichnungen

Oscar (1964, Beste Tonmischung, -effekte:)

Inhalt

Der Schatz eines verunglückten Einbrechers verursacht einen Wettlauf zu der Stelle, wo das Geld vergraben ist. Alle Beteiligten fallen ihrer Gier zum Opfer, während ein abgeklärter Polizeidetektiv das Treiben aus der Distanz verfolgt. Ins Groteske übersteigertes, überlanges Abenteuerspektakel mit moralisierender Tendenz, voller absurder Komik und zynischer Seitenhiebe. (Alternativtitel: Das Ding")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)