Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Tommy

Originaltitel: TOMMY

Literaturverfilmung, Musikfilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1974
Produktionsfirma: RSO
Länge: 110 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 31.10.1975

Darsteller: Roger Daltrey (Tommy), Oliver Reed (Tommys Stiefvater), Ann-Margret (Nora Walker, Tommys Mutter), Elton John (Pinball Wizard), Eric Clapton (Der Prediger), Tina Turner (Acid Queen), Keith Moon (Onkel Ernie), Jack Nicholson (der Spezialist""), Robert Powell (Kapitän Walker), John Entwistle, Pete Townshend

Produzent: Robert Stigwood, Ken Russell

Regie: Ken Russell

Drehbuch: Ken Russell, Pete Townshend

Kamera: Dick Bush, Ronnie Taylor, Robin Lehmann

Musik: Pete Townshend, John Entwistle, Keith Moon, Roger Daltrey

Schnitt: Stuart Baird

Vorlage: Pete Townshend

Inhalt

Eine optisch und akustisch orgiastische, zuweilen gewalttätige Verfilmung der gleichnamigen Rock-Oper von "The Who": Der blinde und taubstumme Tommy steigt vom gedemütigten Außenseiter zum Weltmeister im Flipper-Spiel und zum Messias einer begeisterten Fan-Gemeinde auf, deren kultische Verehrung bald kommerziell ausgeschlachtet und industriell vervielfältigt wird. Die allegorische Geschichte, in der sich das wütende Aufbegehren der Rock-Generation ebenso artikuliert wie deren mystische Erlösungssehnsucht, wurde zum grellen Pop-Bilderbogen, angereichert mit satirischen Seitenhieben auf die eigene Branche und getragen von einer effektbewußten Bürgerschreck-Attitüde.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)