Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ein toller Tag

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1944/45
Produktionsfirma: UFA
Länge: 74 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 27.9.1954

Darsteller: Ilse Werner (Kammerzofe Susanne), Paul Hartmann (Graf Almaviva), Lola Müthel (Gräfin Rosina), Elisabeth Flickenschildt (Haushälterin Marzelline), Aribert Wäscher (Dr. Bartholo), Joachim Brennecke, Franz Weber, Kurt Meisel

Regie: Oskar Fritz Schuh

Drehbuch: Walter Lieck

Kamera: Carl Hoffmann

Musik: Wolfgang Zeller

Vorlage: Pierre Augustin Caron de Beaumarchais

Inhalt

Verfilmung der Gesellschaftskomödie von Beaumarchais (1732 - 1799), bekannt als Vorlage für das Libretto der Mozart-Oper Die Hochzeit des Figaro": Tändeleien und amouröse Verwechslungen zwischen gräflicher Herrschaft und Bediensteten auf einem Landschloß bei Sevilla zur Rokoko-Zeit. Trotz behutsamer Regie eines erfahrenen Theaterkenners und guter Rollenbesetzung im Ergebnis matt. Ein sogenannter Überläufer: Der Film war bei Kriegsende abgedreht, jedoch noch nicht fertiggestellt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)