Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Todesschrei

Originaltitel: THE SHOUT

Horrorfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1978
Produktionsfirma: Recorded Picture
Länge: 87 Minuten
Erstauffuehrung: 20.7.1979

Darsteller: Alan Bates (Charles Crossley), John Hurt (Anthony Fielding), Susannah York (Rachel Fielding), Tim Curry (Robert Graves), Julian Hough, John Rees, Robert Stephens

Produzent: Jeremy Thomas

Regie: Jerzy Skolimowski

Drehbuch: Michael Austin, Jerzy Skolimowski

Kamera: Mike Molloy

Musik: Rupert Hine, Anthony Banks, Mike Rutherford

Schnitt: Barrie Vince

Vorlage: Robert Graves

Auszeichnungen

Cannes (1978, Großer Spezialpreis)

Inhalt

Die Geschichte des Einbruchs archaischer Zaubermythen in die moderne Gesellschaft: Der Insasse eines Irrenhauses erzählt von seiner Begegnung mit einem jungen Ehepaar in einer abgeschiedenen Landgemeinde, in deren festgefügte Ordnung er Unruhe gebracht hat. Ein mit ungewöhnlicher ästhetischer Brillanz inszenierter sanfter Horrorfilm. Die Verunsicherung der modernen rationalen Weltsicht gelingt durch die subtile Mischung aus Fantastischem, Angst und Schrecken mit dem Alltäglichen. Ein reizvoller Film, auch wenn er in der implizierten Gegenwartskritik keinen klaren politischen Standpunkt findet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)