Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Tod hat schwarze Krallen

Originaltitel: I WAS A TEENAGE WEREWOLF

Horrorfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: Sunset/AIP
Länge: 75 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 30.3.1962

Darsteller: Michael Landon (Tony), Yvonne Lime (Arlene), Tony Marshall (Jimmy), Whit Bissell (Dr. Alfred Brandon), Dawn Richard (Theresa)

Produzent: Herman Cohen

Regie: Gene Fowler jr.

Drehbuch: Ralph Thornton

Kamera: Joseph LaShelle

Musik: Paul Dunlap

Schnitt: George Gittens

Inhalt

Als Arzt getarnt, entwickelt ein Verbrecher in einem hemmungslosen Studenten mörderische Urinstinkte, so daß dieser sich zeitweise in einen Werwolf verwandelt. Ein einfältiger Horrorfilm: Was sich zu Beginn noch in das Gewand eines ernsthaften Genrefilms über jugendliche Verführbarkeiten kleidet, entwickelt sich zusehends zur trivialen Gruselmär.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)