Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Ding aus dem Sumpf

Originaltitel: SWAMP THING

Horrorfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1981
Produktionsfirma: Swampfilms (für United Artists)
Länge: 92 Minuten
Erstauffuehrung: 26.7.1986 ARD

Darsteller: Adrienne Barbeau (Alice Cable), Louis Jourdan (Arcane), Ray Wise (Alec Holland), Dick Durock (Swamp thing), David Hess (Leadbaddie)

Produzent: Benjamin Melniker, Michael E. Uslan

Regie: Wes Craven

Drehbuch: Wes Craven

Kamera: Robin Goodwin

Musik: Harry Manfredini

Schnitt: Richard Bracken

Inhalt

In einer sumpfigen Dschungelgegend forscht ein Team von Wissenschaftlern nach einer Verbindung von pflanzlichen und tierischen Eiweißmolekülen. Die dabei freigesetzte Energie führt zu Riesenwachstum bei Pflanzen und Menschen. Als Opfer einer Intrige gerät der Projektleiter mit der Flüssigkeit in Berührung und wird zum Monster. Der unbeholfen inszenierte Horror-Film mit mehreren Anleihen bei Klassikern des Genres verzichtet auf Blutbäder und übertriebene Schockelemente. Das triviale Märchen wurde einem Comic-Strip nachempfunden und hat gelegentlich sogar Anflüge von stiller (aber ungelenker) Poesie.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)