Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Tiger Akbar

Verweistitel: Panik im Zirkus Williams

Literaturverfilmung, Zirkusfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1950/51
Produktionsfirma: Ariel
Länge: 122 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 19.4.1951/9.11.1951 Kino DDR

Darsteller: Harry Piel, Friedl Hardt, Helga Wiedenbrück, Hilde Hildebrand, Nikolai Kolin, Fritz Lafontaine, Willy Millowitsch, Franz Schneider

Produzent: Harry Piel

Regie: Harry Piel

Drehbuch: William Quindt, Harry Piel

Kamera: Klaus von Rautenfeld, Bruno Timm

Musik: Fritz Wenneis

Schnitt: Hildegard Grebner

Vorlage: William Quindt

Inhalt

Ein Dompteur liebt eine Dompteuse, die im Zirkus mit einer Tiergruppe arbeitet. Doch ihr Lieblingstier wird eifersüchtig, und am Hochzeitstag stürzt sich das Raubtier auf seine Herrin und verletzt sie tödlich. Ein von einigen gelungenen Dressur-Aufnahmen abgesehen enttäuschend schwacher und glanzloser Zirkusfilm, dessen melodramatische Momente zur Schnulze geraten. Mit einem seiner letzten Kinofilme versuchte Harry Piel vergeblich, an sein Artisten-Sensationskino der 20er und 30er Jahre anzuknüpfen. (Der Film wurde 1958 stark gekürzt und kam als Panik im Zirkus Williams" wieder in die Kinos.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)