Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Des Teufels schwache Seite

Originaltitel: LES BONNES CAUSES, Verweistitel: Mordfall Dupré

Drama, Gerichtsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1963
Produktionsfirma: Méditerranée/Mizar/Flora
Länge: 116 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 10.9.1963/3.6.1966 Kino DDR/2.12.1972 DFF 1

Darsteller: Pierre Brasseur (Cassidi), Marina Vlady (Catherine Dupré), Bourvil (Richter Gaudet), Virna Lisi (Gina Bianchi), José-Louis de Villalonga (Paul Dupré), Umberto Orsini

Regie: Christian-Jaque

Drehbuch: Christian-Jaque, Henri Jeanson, Paul Andréota

Kamera: Armand Thirard

Musik: Georges Garvarentz

Vorlage: Jean Laborde

Inhalt

Ein Untersuchungsrichter unterliegt bei der Aufklärung eines Mordes einem Rechtsanwalt, der weniger die Gerechtigkeit als den Erfolg sucht. Nicht uninteressant inszenierte Verfilmung einer packenden Romanvorlage mit treffend besetzten Darstellern. (DDR-Kinotitel: Mordfall Dupré")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)