Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Teufel mit der weißen Weste

Originaltitel: LE DOULOS

Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: Rome-Paris/Champion
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 20.9.1963/4.5.1968 ARD/2.4.1993 ZDF (ungekürzt)

Darsteller: Jean-Paul Belmondo (Silien), Serge Reggiani (Maurice Faugel), Fabienne Dali (Fabienne), Michel Piccoli (Nutheccio), Jean Desailly (Kommissar Clain)

Produzent: Carlo Ponti, Georges de Beauregard

Regie: Jean-Pierre Melville

Drehbuch: Jean-Pierre Melville

Kamera: Nicolas Hayer

Musik: Paul Misraki

Schnitt: Monique Bonnot, Michèle Boehm

Vorlage: Pierre Lesou

Inhalt

Ein Juwelendieb, der durch Denunziation ins Gefängnis geraten ist, hält seinen Freund für den Verräter und läßt ihn durch einen bezahlten Killer ermorden. Zu spät merkt er, daß er sich geirrt hat. Präzise berechnetes, unterkühlt inszeniertes Gangstermelodram mit zunächst nüchternem, später melodramatischem Grundton, das die fatale Konsequenz antiker Tragödien in die Pariser Unterwelt überträgt. Melvilles Meisterwerk war im deutschen Kino und Fernsehen lange Zeit nur gekürzt zu sehen. Das ZDF hat die insgesamt 15 Schnitte, die den Rhythmus des Films veränderten, rückgängig gemacht. Die bislang fehlenden zwölf Minuten sind in den Dialogpassagen mit deutschen Untertiteln versehen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)