Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Teppich des Grauens

Originaltitel: IL TERRORE DI NOTTE

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland/Spanien/Italien
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: International Germania/Epoca/Domiziana
Länge: 92 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 31.7.1962/26.9.1968 ARD

Darsteller: Joachim Fuchsberger (Harry Reffold), Karin Dor (Ann Learner), Eleonora Rossi-Drago (Mabel Hughes), Werner Peters (Crayton), Carl Lange (Oberst Gregory), Antonio Casas (Dr. Shipley), Robert Rey (Millner)

Produzent: Franz Thierry, Alfons Carcasona

Regie: Harald Reinl

Drehbuch: Felix Lützkendorf, Giuseppe Mangione

Kamera: Gottfried Pacheco

Musik: Augusto Alguero

Schnitt: Edith von Seydewitz

Vorlage: Louis Weinert-Wilton

Inhalt

Die Handlanger eines Oberbösewichtes töten einen aus Indien kommenden Geheimagenten sowie einen Fachmann für Geheimschriften, indem sie etliche Giftkapseln auf den Teppichen zerplatzen lassen, um so für tödliche Düfte zu sorgen. Handelsüblicher Krimi, der die hanebüchene Motivationskette mit Zeitbomben, Entführungen, Geheimdokumenten und Juwelen zähflüssig verlängert. Voll mit schablonenhaft gefertigtem Nervenkitzel, aber ohne jede innere Spannung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)