Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Tempelschatz von Bengalen

Originaltitel: IL TESORO DEL BENGALA

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1953
Produktionsfirma: Venturini/Synimex
Länge: 77 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 21.1.1958

Darsteller: Sabu (Ainur), Georges Poujouly (Usaka), Luisa Roni (Karma), Luigi Tosi (Don Fernando), Manuel Serrano (Burkal)

Produzent: Leopold Imperiali

Regie: Gianni Vernuccio

Drehbuch: Piero de Bernardi

Kamera: Renato del Frate

Musik: Italo delle Geze

Schnitt: Loris Bellero

Vorlage: Jean Paul Callegari

Inhalt

Irgendwo in Indien vor 300 Jahren rauben europäische Sklavenhändler im Bunde mit hinterlistigen Stammesfürsten den kostbaren Rubin der Tempelgöttin. Ein junger Mann rettet das Kleinod und seine Braut im Zweikampf mit dem Krummsäbel. Seichte Bilderbogengeschichte nach gängigen Vorbildern, die nur leidlich unterhält.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)