Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Tales of Manhattan

Originaltitel: TALES OF MANHATTAN, Verweistitel: Sechs Schicksale

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1942
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 118 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 4.3.1946/1984 Wiederaufführung

Darsteller: Charles Boyer (Paul Orman), Rita Hayworth (Ethel Halloway), Ginger Rogers (Diane), Henry Fonda (George), Charles Laughton (Charles Smith), Elsa Lanchester (Elsa Smith), Edward G. Robinson (Larry Browne), George Sanders (Williams), Paul Robeson (Luke), Ethel Waters (Esther)

Produzent: Boris Morros, Sam Spiegel

Regie: Julien Duvivier

Drehbuch: Ben Hecht, Ferenc Molnar, Donald Ogden Stewart, Samuel Hoffenstein, Alan Campbell, Ladislas Fodor, Laslo Vadnay, Laszlo Gorog, Lamar Trotti, Henry Blankfort, Buster Keaton, Edmund Beloin, Bill Morrow

Kamera: Joseph Walker

Musik: Sol Kaplan

Schnitt: Robert Bischoff

Inhalt

Ein Frack wechselt mehrmals hintereinander den Besitzer und erweist sich jedesmal als Erfüllungsgehilfe des Schicksals. Ein hervorragend besetzter und gespielter Episodenfilm mit fünf geschlossenen und zugleich fortlaufend miteinander verknüpften Teilen; eine geistreiche, spielerische Auseinandersetzung mit der Wechselhaftigkeit menschlichen Glücks. (Früherer Titel: Sechs Schicksale")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)