Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Tage des Weines und der Rosen

Originaltitel: DAYS OF WINE AND ROSES, Verweistitel: Stärker als alle Vernunft

Melodram

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: Jalem/Warner
Länge: 117 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 14.6.1963

Darsteller: Jack Lemmon (Joe), Lee Remick (Kirsten), Charles Bickford (Arnesen), Jack Klugman (Jim Hungerford), Alan Hewitt (Leland)

Produzent: Martin Manulis

Regie: Blake Edwards

Drehbuch: J.P. Miller

Kamera: Philip Lathrop

Musik: Henry Mancini

Schnitt: Patrick McCormack

Auszeichnungen

Oscar (1963, Bester Filmsong: Days Of Wine And Roses (Musik und Text) – Henry Mancini), Oscar (1963, Bester Filmsong: Days Of Wine And Roses (Musik und Text))

Inhalt

Ehe und Karriere eines Public-Relations-Managers werden durch übermäßigen Alkoholkonsum zugrunde gerichtet. Ein breit angelegtes Melodram mit einzelnen instruktiven, quälend realistischen Szenen, das sein Thema nach und nach aus den Augen verliert. Satirisch-prägnante Elemente weichen in der zweiten Hälfte zunehmend sentimentalen Szenen; hervorragend gespielt. (Alternativtitel: Stärker als alle Vernunft")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)