Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Tag der Abrechnung

Originaltitel: ST. IVES

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1975
Produktionsfirma: Warner Bros.
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 24.9.1976

Darsteller: Charles Bronson (Ray St. Ives), Jacqueline Bisset (Janet Whistler), Maximilian Schell (Dr. Constable), John Houseman (Abner Procane), Harry Guardino (Frank Deal), Harris Yulin (Carl Oller)

Produzent: Pancho Kohner, Stanley S. Canter

Regie: J. Lee Thompson

Drehbuch: Barry Beckerman

Kamera: Lucien Ballard

Musik: Lalo Schifrin

Vorlage: Oliver Bleeck

Inhalt

Ein erfolgloser Schriftsteller von Kriminalromanen, der früher als Polizeireporter arbeitete, soll als Mittelsmann bei einer Erpressung tätig werden. In einem sich daraus entwickelnden mörderischen Spiel behält er die Oberhand und verschafft einem Millionär gestohlene Tagebücher mit Aufzeichnungen über lichtscheue Machenschaften zurück. Ein etwas konstruierter, jedoch weitgehend spannender Krimi mit einer Prise Humor, der recht geschickt klassische" Genre-Muster aufgreift, dabei freilich wenig Individualität erreicht. (TV-Titel: "Der Gnadenlose")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)