Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Wunder von Mailand (1950)

Originaltitel: MIRACOLO A MILANO

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: Produzione de Sica
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 13.6.1952/14.10.1962 ARD/28.12.1978 DFF 1

Darsteller: Emma Gramatica (Lolotta), Francesco Golisano (Totò), Paolo Stoppa (Rappi), Brunella Bovo (Edwige), Guglielmo Barnabò (Mobbi), Anna Carena

Regie: Vittorio de Sica

Drehbuch: Cesare Zavattini, Vittorio de Sica, Suso Cecchi d'Amico, M. Chiari, Adolfe Franci

Kamera: Aldo Graziati

Musik: Alessandro Cicognini

Vorlage: Cesare Zavattini

Auszeichnungen

Cannes (1951, Grand Prix)

Inhalt

Das anspruchsvoll surrealistische Märchen vom guten Totò, der den Armen am Stadtrand von Mailand ein fröhliches Budendorf baut, bis die Besitzgier der Reichen sie das Land suchen läßt, wo Guten Tag" wirklich "Guten Tag" bedeutet. Ein Loblied auf Güte und Hilfsbereitschaft, reich an poetischen und humanen Werten. Eines der unvergänglichen Meisterwerke der Filmkunst."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)