Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Wo, bitte, geht's zur Front?

Originaltitel: WHICH WAY TO THE FRONT?

Komödie, Kriegsfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1970
Produktionsfirma: Warner Bros.
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 11.6.1971

Darsteller: Jerry Lewis (Brendan Byers III.), Jan Murray (Sid Hackle), John Wood (Finkel), Sidney Miller (Adolf Hitler), Steve Franken (Peter Bland), Willie Davis (Lincoln), Dack Rambo (Terry Love)

Produzent: Jerry Lewis

Regie: Jerry Lewis

Drehbuch: Gerald Gardner, Dee Caruso

Kamera: W. Wallace Kelley

Musik: Louis Y. Brown

Schnitt: Russel Wiles

Inhalt

Ein gelangweilter, wohlstandsmüder Milliardär, der das Weltgeschehen auch an der Front bestimmen möchte, aber verwendungsunfähig ist, gründet eine Privatarmee und entscheidet den Zweiten Weltkrieg. Gagreiche, nur am Anfang selbstironisch angelegte Komödie von und mit Jerry Lewis.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)