Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Eine Witwe mordet leise

Originaltitel: WHAT EVER HAPPENED TO AUNT ALICE?

Kriminalfilm, Literaturverfilmung, Tragikomödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1968
Produktionsfirma: Palomar
Länge: 101 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 13.2.1970

Darsteller: Geraldine Page (Mrs. Marrable), Ruth Gordon (Mrs. Dimmock), Robert Fuller (Mike Darrah), Rosemary Forsyth (Harriet Vaughn), Mildred Dunnock (Miss Tinsley)

Produzent: Robert Aldrich

Regie: Lee H. Katzin

Drehbuch: Theodore Apstein

Kamera: Joseph Biroc

Musik: Gerald Fried

Schnitt: Frank J. Urioste

Vorlage: Ursula Curtiss

Inhalt

Eine Witwe fühlt sich von ihrem Mann um den Nachlaß betrogen. Sie eignet sich das Vermögen ihrer Gesellschafterinnen an, die sie der Reihe nach umbringt. Als sie erfährt, daß ein für wertlos gehaltenes Briefmarkenalbum die erwartete Erbschaft enthielt, wird sie vollends irre. Skurriler, schauspielerisch und fotografisch gepflegter Unterhaltungsfilm, in dem die kriminalistisch-satirische Tragikomödie nur in Ansätzen erkennbar wird.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)