Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Sache mit Styx

Verweistitel: Wer die Heimat liebt (1942)

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1942
Produktionsfirma: Tobis
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 1.4.1942

Darsteller: Viktor de Kowa, Margit Symo, Will Dohm, Laura Solari, Hans Leibelt

Regie: Karl Anton

Drehbuch: Curt J. Braun

Kamera: Georg Bruckbauer

Musik: Harald Böhmelt

Vorlage: Georg Mühlen-Schulte

Inhalt

Gesandtschaftsattaché soll dunkle Geschäfte in einem Balkan-Kleinstaat klären. Dabei wird er von seinen Gegnern, an der Spitze der korrupte Konsul, in eine Mordaffäre hineingezogen. Mit Hilfe einer Tänzerin kommt jedoch alles zum guten Ende. Angestaubte, doch launige Unterhaltung mit sanfter Spannung. (Nachkriegstitel: Wer die Heimat liebt")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)