Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Weiße Schatten (1951)

Melodram

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: Dornas
Länge: 82 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 28.9.1951/11.4.1959 ARD/11.1.1960 DFF 1

Darsteller: Hilde Krahl (Ruth), Hans Söhnker (Richard), Claude Farell (Hella), Hugo Gottschlich (Toni), Hermann Erhardt (älterer Grenzer), Franz Muxeneder (junger Grenzer), Otto Bolesch (der Fremde)

Produzent: Hans Tost, Fedor Janas

Regie: Helmut Käutner

Drehbuch: Maria von der Osten-Sacken, Helmut Käutner

Kamera: Helmuth Ashley

Musik: Bernhard Eichhorn

Schnitt: Irene Tomschik

Inhalt

Ein Ingenieur nimmt kurz vor Weihnachten in der Gebirgsgegend des Wilden Kaisers" im deutsch-österreichischen Grenzgebiet eine bewußtlose Frau zu sich in seine Almhütte. Dort teilt sie sich mit und ringt sich dazu durch, die Verantwortung für ein tödliches Unglück zu übernehmen. Ein kammerspielhafter, hervorragend inszenierter Unterhaltungsfilm, der mit psychologischem Feingefühl die seelische "Landschaft" auffächert."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)