Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Was geschah wirklich mit Baby Jane? (1962)

Originaltitel: WHATEVER HAPPENDED TO BABY JANE?

Literaturverfilmung, Psychothriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: Aldrich Associates/Seven Arts/Warner
Länge: 132 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 23.8.1963

Darsteller: Bette Davis (Baby Jane" Hudson"), Joan Crawford (Blanche Hudson), Victor Buono (Edwin Flagg), Anna Lee (Mrs. Bates), Maidie Norman (Elvira Stitt), Marjorie Bennett (Mrs. Della Flagg), Dave Willock (Ray Hudson), Anne Barton (Cora Hudson)

Produzent: Robert Aldrich

Regie: Robert Aldrich

Drehbuch: Lukas Heller

Kamera: Ernest Haller

Musik: Frank De Vol

Schnitt: Michael Luciano

Vorlage: Henry Farrell

Auszeichnungen

Oscar (1963, Beste Kostüme: SW)

Inhalt

Die lebenslange Feindschaft zweier Schwestern, die, nach einer Karriere im Film- und Showgeschäft seelisch und körperlich zerrüttet, in gegenseitige Abhängigkeit geraten und sich das Leben zur Hölle machen. Ein greller Psychothriller, von Hollywoodroutinier Robert Aldrich effektvoll inszeniert. Der bedrückende Film bietet Paraderollen für die beiden gealterten Diven Bette Davis und Joan Crawford, die in ihren exaltierten Charakteren aufgehen und ihre ganze Leinwanderfahrung ausspielen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)