Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

La Luna

Originaltitel: LA LUNA

Drama, Literaturverfilmung, Musikfilm

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1978/79
Produktionsfirma: Fiction
Länge: 135 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 4.4.1980/21.5.1987 3sat

Darsteller: Jill Clayburgh (Caterina Silveri), Matthew Barry (Joe), Tomas Milian (Giuseppe), Fred Gwynne (Douglas Winter), Veronica Lazar (Malina), Alida Valli (Giuseppes Mutter), Roberto Benigni

Produzent: Giovanni Bertolucci

Regie: Bernardo Bertolucci

Drehbuch: Giuseppe Bertolucci, Clare Peploe, Bernardo Bertolucci, George Malko

Kamera: Vittorio Storaro

Musik: Giuseppe Verdi, Ennio Morricone

Schnitt: Gabriella Cristiani

Vorlage: Giuseppe Bertolucci, Bernardo Bertolucci, Franco Arcalli

Inhalt

Eine berühmte Opernsängerin, Amerikanerin italienischer Abstammung, zieht mit ihrem 15jährigen Sohn nach Rom. Als sie entdeckt, daß der Junge heroinabhängig ist, versucht sie mit allen Mitteln, auch dem des Inzests, ihn vom Rauschgift loszureißen. Zwischen Verdi und Freud angesiedelter Film, der die Dekadenz des Bürgertums unter der glatten Oberfläche bloßlegen will. Ausgezeichnet in Inszenierung und Kameraführung. Die Raffinesse des Films liegt im ständigen Wechsel der Ebenen von Theater und Wirklichkeit.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)