Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel

Originaltitel: MAD MAX BEYOND THUNDERDOME, Verweistitel: Mad Max 3 - Jenseits der Donnerkuppel

Aus der Serie Mad Max: Mad Max (1978), Mad Max II - Der Vollstrecker (1981), Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel (1985)

Actionfilm, Science-Fiction-Film

Produktionsland: Australien
Produktionsjahr: 1985
Produktionsfirma: Kennedy/Miller-Entert.
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 26.9.1985/14.3.1986 Video/12.5.1999 DVD
DVD-Anbieter: Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl., DS dt.)

Darsteller: Mel Gibson (Mad Max), Tina Turner (Auntry Entity), Bruce Spence (Jedediah), Angelo Rossito (Master), Helen Buday (Savannah Nix), Mark Kounnas (Gekko), Paul Larson (Blaster), Angry Anderson (Ironbar), Frank Thring (Sammler), Edwin Hodgeman (Dr. Dealgood)

Produzent: George Miller, Doug Mitchell, Terry Hayes

Regie: George Miller, George Ogilvie

Drehbuch: Terry Hayes, George Miller

Kamera: Dean Semler

Musik: Maurice Jarre

Schnitt: Richard Francis-Bruce

Inhalt

Mad Max gerät als Wüstenwanderprediger in eine Oase, die sich als Dorf der Gesetzlosen herausstellt. Er entkommt in ein Dorf der Kinder, die ihn als Messias willkommen heißen, und rettet den Kinderstamm vor den Gesetzlosen. Technisch perfekt inszeniertes Endzeitspektakel, das weniger selbstzweckhafte Gewalttätigkeiten als die beiden ersten Teile aufweist und in der Geschichte um den Kinderstamm eine Dimension der Hoffnung aufbaut.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)