Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die letzte Nacht der Titanic

Originaltitel: A NIGHT TO REMEMBER

Drama, Katastrophenfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Rank
Länge: 121 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 26.3.1959/24.11.1967 DFF 1/24.10.1970 ARD

Darsteller: Kenneth More, Ronald Allen, Robert Ayres, Honor Blackman, Michael Goodliffe

Regie: Roy Ward Baker

Drehbuch: Eric Ambler

Kamera: Geoffrey Unsworth

Musik: William Alwyn

Vorlage: Walter Lord

Inhalt

Der Untergang des Luxusdampfers Titanic (April 1912) als dramatischer Spielfilm mit Anspruch auf Authentizität: Unter Berufung auf Augenzeugenberichte werden die drei Stunden zwischen Kollision und Versinken detailreich geschildert - wobei man die Schuldfrage auffallend zurückhaltend behandelt und überhaupt wenig Wert auf die menschliche Problematik der Situation legt. Deutlich profilloser als Negulescos Untergang der Titanic"."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)