Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

100 Millionen im Eimer

Originaltitel: CENT BRIQUES ET DES TUILES, Verweistitel: Hundert Millionen im Eimer

Komödie, Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1964
Produktionsfirma: France Cinema/Mediterranee
Länge: 87 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 8.12.1967/29.5.1971 DFF 1/16.12.1975 ZDF

Darsteller: Jean-Claude Brialy (Marcel), Marie Laforêt (Ida), Jean-Pierre Marielle (Justin), Sophie Daumier (Moune), Michel Serrault (Maurice), Albert Remy (Etienne), Pierre Clementi, Daniel Ceccaldi

Produzent: Pierre Grimblat

Regie: Pierre Grimblat

Drehbuch: Clarence Weff, Pierre Grimblat

Kamera: Michel Kelber

Musik: Georges Garvarentz

Schnitt: Robert Isnardon, Monique Isnardon

Vorlage: Clarence Weff

Inhalt

Ein Gangsterquartett raubt hundert Millionen, die zuerst von einer Bande Jugendlicher erbeutet werden und schließlich in den Händen der Polizei landen. Überdrehte Krimikomödie mit einigen amüsanten Einfällen. (DDR-Titel: Der große Coup")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)