Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Hügel der blutigen Augen

Originaltitel: THE HILLS HAVE EYES, Verweistitel: The Hills Have Eyes: Hügel der blutigen Augen

Aus der Serie Hügel der blutigen Augen: Hügel der blutigen Augen (1977), Im Todestal der Wölfe (1984)

Horrorfilm, Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1977
Produktionsfirma: Vanguard Releasing
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 1.6.1979/6.6.2006 DVD (Laser Paradise)/19.6.2006 DVD (NSM)/09.11.2007 DVD (Special Edition, Sunfilm)
DVD-Anbieter: Laser Paradise (16:9, 1.78.1, Mono dt.); NSM (16:9, 1.78.1, Mono engl./dt.)/Sunfilm (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)

Darsteller: Robert Houston (Bobby), Susan Lanier (Brenda), Russ Grieve (Bob), Martin Speer (Doug), James Whitworth (Jupiter), Virginia Vincent (Ethel Carter), Dee Wallace (Lynn), John Steadman, Michael Berryman

Produzent: Peter Locke

Regie: Wes Craven

Drehbuch: Wes Craven

Kamera: Eric Saarinen

Musik: Don Peake

Schnitt: Wes Craven

Inhalt

Auf der Reise nach Kalifornien wird eine amerikanische Großfamilie von einer Gruppe außerirdischer Wesen, die sich wie kannibalische Monster gebärden, dezimiert. Ein abstruser Horrorfilm, der vor allem auf blutige Effekte setzt. (Im Original handelt es sich nicht um Außerirdische, sondern um Opfer einer Atom-Katastrophe, die durch Gehirnschädigungen geistig behindert sind.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)