Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Hoppla, jetzt kommt Eddie

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Kurt Ulrich Film
Länge: 92 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 11.7.1958/14.8.1971 DFF 1/4.4.1986 SAT 1

Darsteller: Eddie Constantine (Eddie Petersen), Maria Sebaldt (Maria Mattoni), Günther Lüders (Fred Uhlmann), Margit Saad (Juantia Perez), Peter Mosbacher (Manuel Fanton), Bum Krüger (Konsul Almeida), Reinhard Kolldehoff

Produzent: Kurt Ulrich, Heinz Willeg

Regie: Werner Klingler

Drehbuch: Curt J. Braun

Kamera: Erich Claunigk

Musik: Michael Jary, Hansom Milde-Meißner

Schnitt: Klaus M. Eckstein

Vorlage: Hans Fritz Köllner

Inhalt

Ein Fremdenführer, Amateurdetektiv und tollkühner Hansdampf in allen Gassen legt in Hamburg mit Faust und Charme schwere Jungs und leichte Mädchen aufs Kreuz. Ein trockener deutscher Neuaufguß der seinerzeit populären französischen Kriminalgrotesken um den Kinoliebling Eddie Constantine. Magere Unterhaltungskost, eher Plagiat und Abziehbild als originell.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)