Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Hölle der tausend Martern

Originaltitel: RUN OF THE ARROW

Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: Globe/RKO
Länge: 85 Minuten
FSK: ab 12; nf (DVD: ab 16)
Erstauffuehrung: 20.6.1958/19.1.2012 DVD
DVD-Anbieter: Schröder Media (FF, DD2.0 engl./dt.)

Darsteller: Rod Steiger (O'Meara), Sarita Montiel (Yellow Moccassin), Brian Keith (Hauptmann Clark), Ralph Meeker (Lt. Driscoll), Jay C. Flippen (Pelzjäger), Charles Bronson (Häuptling Blue Buffalo), H.M. Wynant (Crazy Wolf), Olive Carey (Mrs. O´Meara), Neyle Morrow (Lt. Stockwell), Frank de Kova (Rote Wolke), Frank Warner (Balladensänger), Chuck Hayward (Korporal)

Produzent: Samuel Fuller

Regie: Samuel Fuller

Drehbuch: Samuel Fuller

Kamera: Joseph Biroc

Musik: Victor Young

Schnitt: Gene Fowler jr.

Inhalt

Haß auf die siegreichen Yankees treibt einen Südstaaten-Rebellen 1865 zu den Sioux-Indianern. Er heiratet eine Squaw und lebt als einer der Ihren. Die Privatfehde mit einem Nordstaaten-Offizer, der als Kommandant eines Forts die Indianer malträtiert, fordert mehrere Todesopfer und endet mit dem Tod des Bösewichts. Erst jetzt findet der in sich gespaltene Rebell in die neue Staatsform der USA zurück. Ein harter Western, der die genreüblichen Elemente zu einem bemerkenswerten Gedanken- und Gewissensdrama verdichtet, das in seiner parabelhaften, ausgeklügelten Handlung die fatalen Wechselwirkungen von Vorurteilen und Gewalt zwischen den Parteien, Rassen und Kulturkreisen verdeutlicht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)