Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Hohe Lied

Originaltitel: SONG OF SONGS, Verweistitel: Das Lied der Lieder

Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1933
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 83 Minuten
Erstauffuehrung: 19.4.1975 WDR 3/18.12.1983 DFF 2

Darsteller: Marlene Dietrich (Lily Czepanek), Brian Aherne (Richard Waldow, Bildhauer), Lionel Atwill (Baron von Merzbach), Alison Skipworth (Frau Rasmussen), Hardie Albright (Eduard von Prell)

Produzent: Rouben Mamoulian

Regie: Rouben Mamoulian

Drehbuch: Leo Birinski, Samuel Hoffenstein

Kamera: Victor Milner

Musik: Karl Hajos, Milan Rodern

Vorlage: Hermann Sudermann, Edward Sheldon

Inhalt

Marlene Dietrich als unschuldiges Mädchen vom Lande, das sich in der Stadt (19. Jahrhundert) in einen Bildhauer verliebt, von seiner geldgierigen Tante aber verkuppelt wird und schließlich ernüchtert einen Baron heiratet, den es nicht liebt. Bildgewaltiges poetisches Melodram nach dem gleichnamigen Roman von Sudermann. (TV-Titel DDR: "Das Lied der Lieder")


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)