Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

H-Moll-Messe - Ana begegnet der Musik des Johann Sebastian Bach

Verweistitel: J.S. Bach: h-Moll-Messe

Dokumentarfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1978
Produktionsfirma: Artfilm Pitt Koch/ZDF
Länge: 143 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 20.10.1978/14.6.1979 ZDF

Darsteller: Ana Torrent (Mädchen Ana), Arleen Augér (Sopran), Julia Hamari (Alt), Adalbert Kraus (Tenor), Wolfgang Schöne (Bariton)

Regie: Klaus Kirschner

Drehbuch: Klaus Kirschner

Kamera: Dietrich Lohmann

Musik: Johann Sebastian Bach

Schnitt: Klaus Kirschner

Inhalt

Klaus Kirschners (Mozart - Aufzeichnungen einer Jugend") Versuch, die "h-Moll-Messe" von Johann Sebastian Bach bildhaft umzusetzen, gefilmt in der Abteikirche Fontaney in Burgund. Darsteller sind der in mittelalterliche Gewänder gekleidete Chor und ein kleines Mädchen, das die Musik reflektiert. Ein Experiment, das Respekt verdient, aber nicht ganz zu überzeugen vermag. (TV-Titel: "J.S. Bach: h-Moll-Messe")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)