Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Hitler - Die Tage des Verrats

Originaltitel: DNY ZRADY, Verweistitel: Die Tage des Verrats

Aus der Serie Hitchhiker: Hitler - Die Tage des Verrats (1973), Hitchhiker I (1984), Hitchhiker III (1984), Hitchhiker II (1984), Hitchhiker IV (1984)

Historienfilm, Monumentalfilm

Produktionsland: CSSR
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Filmstudio Barrandov
Länge: 204 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 21.9.1973 Kino DDR/9.,16.12.1974 DFF 2 (zwei Teile)/1983 Video

Darsteller: Gunnar Möller (Adolf Hitler), Jaroslav Radimecky (Neville Chamberlain), Martin Gregor (Edouard Daladier), Jirí Pleskot (Dr. Edvard Benes), Bohus Pastorek (Klement Gottwald)

Regie: Otakar Vávra

Drehbuch: Otakar Vávra, Miloslav Fábera

Kamera: Jaromír Sofr

Musik: Zdenek Liska

Inhalt

Der Versuch einer Rekonstruktion der historischen Ereignisse, die 1938 zur Abtrennung des Sudetenlands und 1939 zur Zerschlagung der Tschechoslowakei führten. Der Verrat" bezieht sich vor allem auf die Nachgiebigkeit Frankreichs und Englands gegenüber Hitler. Von Klischees verschont bleibt allein die tragische Figur des damaligen Präsidenten Benes, während der spätere (KP-)Staatschef Gottwald als strahlender Held erscheint, der die UdSSR permanent als einzigen Freund beschwört. Insgesamt ein in den politischen Aussagen fragwürdiger Film, undifferenziert und bis zur Karikatur in der Charakterzeichnung überzogen, womit er den Anspruch auf Authentizität verspielt. (DDR-Titel: "Die Tage des Verrats". Der Film ist der erste Teil einer Geschichtstrilogie; Teil 2: "Sokolovo", 1975; Teil 3: "Die Befreiung Prags", 1977.)"