Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Des Henkers Bruder

Abenteuerfilm, Historienfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Berlin""
Länge: 88 Minuten
Erstauffuehrung: 9.2.1979 Kino DDR

Darsteller: Frank Grunwald (Christoph), Gunter Friedrich (Joß), Thomas Wolff (Hieronymus), Fred Delmare (Octavio), Holger Mahlich (Henker Jakob), Rita Feldmeier, Walter Lendrich (Herlinger), Frank Ciazynski (Ritter Scharfenstein)

Produzent: Siegfried Kabitzke

Regie: Walter Beck

Drehbuch: Brigitte Kirsten, Gudrun Deubener, Walter Beck

Kamera: Günter Heimann

Musik: Günther Fischer

Schnitt: Ilse Peters

Vorlage: Hanna-Heide Kraze

Inhalt

Ein 14jähriger Junge wächst nach dem Tod seiner Eltern bei einem geheimen Anführer der Bauern gegen die Herrschaft der Adligen auf. Es ist die Zeit der Bauernkriege um 1510, und so lernt er nicht nur lesen und schreiben, sondern auch den Umgang mit dem Schwert. Als er für einen Freund die Fahne des Bundschuhs aus ihrem Versteck holen will, wird er ins Gefängnis geworfen, wo er seinem Bruder begegnet, dem Henker. Auf ebenso drastische wie aufklärerische Weise malt dieser sozialkritische Abenteuerfilm aus der DDR die Klassenunterschiede der Feudalzeit aus.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)